Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
18. Jahrestagung der Schweizerischen Hirnschlaggesellschaft

Zerebrale hämorrhagische Komplikationen unter Antikoagulation – wie vorgehen?

Intrakranielle Blutungen gehören zu den gefürchtetsten ­Komplikationen einer Therapie mit oralen Antikoagulanzien. An der Jahrestagung der Schweizerischen Hirnschlaggesellschaft in Genf widmete sich ein Vortrag diesem Thema. Wie soll man bei den NOAK verfahren, solange keine spezifischen Gegenmittel verfügbar sind? Zudem wurde eine interessante Studie zu Risikomarkern im Bereich des ischämischen Schlaganfalls präsentiert.

Benutzeranmeldung