Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Hirnschlagversorgung in der Schweiz

Wo stehen wir heute?

Nachdem sich die medizinische Wirksamkeit der Thrombolyse wissenschaftlich beweisen liess, wurden in den USA, Kanada, Australien und den meisten europäischen Ländern grosse ­Anstrengungen unternommen, um die Infrastruktur für eine möglichst frühzeitige, interdisziplinäre, interprofessionelle und stufengerechte Therapie des Hirnschlags zu verbessern. Im Zentrum stehen dabei die Verbesserung der Rettungskette und die Bildung von Stroke Units und Stroke Centers sowie der Auf- und Ausbau von geeigneten Einrichtungen für die Neurorehabilitation. Zur Prävention ist die Aufklärung der Patienten hinsichtlich des gesunden Lebensstils zentral. Medikamentös muss beispielsweise auf eine gute Blutdruckeinstellung und auf die Antikoagulation bei Vorhofflimmern geachtet werden.

Benutzeranmeldung