Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
SARS-CoV-2

Wie tangiert die Coronapandemie das Disease-Management bei COPD?

Der Grundtenor der Expertenstatements lautet, dass COPD-Patienten ihre Therapie fortführen sollten, um Exazerbationen vorzubeugen und damit auch das Erfordernis eines Arztbesuches oder einer Hospitalisierung zu vermeiden. Als Risikogruppe für schwere Verläufe sollten COPD-Betroffene weiterhin Schutzmassnahmen einhalten.

Benutzeranmeldung