Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
«Mild Cognitive Impairment» (MCI)

Wie kann die Progredienz verzögert werden?

Patienten mit «Mild Cognitive Impairment» (MCI) haben ein erhöhtes Risiko, eine manifeste dementielle Erkrankung zu entwickeln. Die Evidenzlage zu medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten, welche das Fortschreiten der neurokognitiven Beeinträchtigungen verlangsamen, ist uneinheitlich. Punkto Lebensqualität und Adhärenz sind nebenwirkungsarme Therapieoptionen von Vorteil. Ein multimodaler Behandlungsansatz ist am vielversprechendsten.

Benutzeranmeldung