Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Neuigkeiten beim metastasierten Prostatakarzinom

Welchen Einfluss haben die 2020/2021 ­publizierten Studien auf den klinischen Alltag?

Die Jahre 2020 und 2021 haben beim metastasierten Prostatakarzinom einige Neuheiten gebracht. So stehen mit 177Lutetium-PSMA-617 und dem PARP-Inhibitor Olaparib zwei neue Wirkstoffe zur Verfügung. Letzterer ist in der Schweiz bereits zugelassen, die Therapie mittels 177Lutetium-PSMA-617 ist im Rahmen eines Compassionate-Use-Programms zugänglich. Für Patienten mit einem metastasierten, kastrationsrefraktären Prostatakarzinom existieren somit nach Versagen der Erstlinientherapie neue Optionen, welche auch den Stellenwert der genetischen Testung bei dieser Entität erhöhen.

Benutzeranmeldung