Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Nachsorge nach Herz-OP und Intervention

Welche Klappe muss wie antikoaguliert werden?

Es gibt eine klare Evidenz für die orale Antikoagulation bei ­mechanischen Klappen. Individuelle Anpassungen des Ziel-INR sind jedoch teilweise nötig. Die zusätzliche Plättchen­hemmung zur OAK wird zudem immer mehr zur Routine. Die neuen Antikoagulanzien sind bei klappenoperierten Patienten zurzeit noch nicht zugelassen. Bestehen Zweifel bezüglich der korrekten Antikoagulation, sollte Rücksprache mit Herz­chirurgen oder Kardiologen gehalten werden.

Benutzeranmeldung