Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Gender-spezifische Medizin

Weil Frauenherzen anders brechen

Geschlechterspezifische Abklärungs- und Therapiekonzepte gewinnen immer mehr an Bedeutung. Denn das Geschlecht hat wesentlichen Einfluss auf die (Patho-)Physiologie. Entsprechend sollte auch das Therapiemanagement angepasst werden.

Benutzeranmeldung