Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Nephrologie

Was für die Nieren gut ist, unterstützt auch das Herz – und vice versa

Die Nieren und das Herz bilden ein fein aufeinander abgestimmtes Konstrukt. Gerät die Balance aus dem Takt, hat das Auswirkungen auf beide Organe. Die ursprünglich für die Diabetes-Therapie entwickelten SGLT2-Inhibitoren konnten in der letzten Zeit zeigen, dass sie mehr sind, als reine Blutzuckersenker. Gerade die kardiologischen und nephrologischen Wirkungen standen vermehrt im Fokus der Wissenschaft – mit Erfolg.

Benutzeranmeldung