Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Funktionelle Gastrointestinalbeschwerden

Viszerale Hyperalgesie als wichtiger Pathomechanismus

Viszerale Hypersensitivität und Motilitätsstörungen werden als zentrale Faktoren für wiederkehrende Magen-Darm-Beschwerden ohne Nachweis einer organpathologischen Ursache vermutet. Der Gastrointestinaltrakt ist stark innerviert und weist eine Vielzahl afferenter Nervenfasern und Reflexschaltkreise auf. Die Wechselwirkungen zwischen dem peripheren und dem zentralen Nerven­system werden im Konzept der «Brain-Gut-Axis» beschrieben.

Benutzeranmeldung