Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
18. Jahrestagung der Schweizerischen Hirnschlaggesellschaft

Übertragung der Evidenz in die Praxis

Am SHG-Kongress in Genf diskutierte man im Zuge eines Satellitensymposiums über die derzeitige Studienlage im Bereich des nicht-valvulären Vorhofflimmerns. Wie kann ein Schlaganfall effektiv verhindert werden und welches Nutzen-Risiko-Profil bieten die einzelnen Wirkstoffe? Insbesondere die Praxis­realität stand im Fokus. Scheinbar gibt es noch immer Nachholbedarf, was die Implementierung der Studien­erkenntnisse in den klini­schen Alltag betrifft – dies obwohl die Evidenz kaum Fragen offen lässt.

Benutzeranmeldung