Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Durale AV-Fistel

Trotz Besserung der klinischen Symptomatik Gefahr einer intrakraniellen Blutung

Bei Nachweis einer duralen AV-Fistel gilt es, einen allfälligen Einbezug der venösen Drainage des Hirnparenchyms, des Rückenmarks und der Orbita auszuschliessen. Dies gelingt in der Regel mit der MRT-Untersuchung, die eine MR-Angiografie beinhalten sollte. In manchen Fällen ist eine katheterangiografische Untersuchung zur Präzisierung allerdings nicht zu vermeiden.