Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Akuttherapie des ischämischen Hirnschlages

«Time is brain» – Welches Zeitfenster ist für eine effektive Thrombolyse massgeblich?

Bei einem ischämischen Schlaganfall muss die Blutversorgung des betroffenen Hirnareals möglichst schnell wiederhergestellt werden, damit es nicht zu bleibenden Schäden kommt. Idealerweise erfolgt die intravenöse Thrombolyse innerhalb von wenigen Stunden nach dem Schlaganfall. Wie aktuelle Studiendaten zeigen, lohnt es sich, Patienten mittels Perfusions-Diffusions-MRT oder -CT zu selektieren, auch wenn das Therapiezeitfenster von 4,5 Stunden bereits vorüber ist.

Benutzeranmeldung