Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Symposium zur Multiplen Sklerose

Therapie früh beginnen, um Langzeit­outcome zu verbessern

Das Multiple-Sklerose-Symposium am Inselspital in Bern gab einen breiten Überblick zur Epidemiologie, Ätiologie, zum ­Verlauf, Assessment und zur aktuellen Pharmakotherapie des Leidens. Spannende Erkenntnisse gibt es aus der Grundlagenforschung, die das Zytokin GM-CSF als mögliches neues Therapieziel identifiziert hat. In der Erhebung der Behinderung bei MS werden zurzeit elektronische Hilfsmittel geprüft, die künftig zur Standardisierung beitragen könnten. Die Pharmako­therapie bleibt ein weites Feld – zur Entscheidungsfindung dient vor allem das Nebenwirkungsprofil.

Benutzeranmeldung