Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Boxen oder Badminton?

Sport bei Patienten mit Erkrankungen der Hauptschlagader

Eine Erweiterung der Aorta ascendens über 40 mm (Aorta descendens über 50 mm und Aorta abdo­minalis über 40 mm) ist kontrollbedürftig. Keine Restriktionen bestehen bei Patienten mit Durchmessern unter 40 mm. Ab 40 mm sollen keine Kontaktsportarten oder Sportarten mit starken isometrischen Belastungen ausgeführt werden, ab 45–50 mm keine Sportarten mit plötzlichen Akzelerationen und Dezelerationen. ­Jegliche sportliche Tätigkeit sollte bei Aneurysmen >55–60 mm sistiert werden. Nach elektiven Aorteneingriffen ohne verbliebene Segmente mit Erweiterungen gibt es kaum Einschränkungen bei der sportlichen Betätigung. Nach Dissektionen sollte in den ersten sechs Monaten kein Sport getrieben werden, ausser im Rahmen der Rehabilitation und milde Ausdauer­übungen unter strenger Blutdruckkontrolle. Kein Leistungssport bei persistierender Aortenproblematik.

Benutzeranmeldung