Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Vom Symptom zur Diagnose

Spondylosis hyperostotica – häufige vertebrale Veränderung bei älteren Menschen

Die Spondylosis hyperostotica ist die häufigste nicht-entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule, wobei ein alterskorrelierter Prävalenz­anstieg zu beobachten ist. Bei Patienten mit Diabetes mellitus und Fettstoffwechselstörungen tritt diese degenerative Wirbelsäulen­erkrankung gehäuft auf. Die charakteristischen Hyperostosen an der Vorder- und Seitenfläche der Wirbelkörper sind ein bildmorphologi­sches diagnostisches Merkmal. Bei der Untersuchung mittels CT, MRT oder Röntgen gilt es Einiges zu beachten.

Benutzeranmeldung