Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
COVID-19 und Osteoporose

«Sind die Osteoporose-Abklärung und -Behandlung lebenswichtig?»

Prof. Dr. med. Kurt Lippuner, Direktor und Chefarzt an der Universitätspoliklinik für Osteoporose am Inselspital Bern beantwortet diese Frage im Interview mit OsteoSwiss mit: «In vielen Fällen ja.» Er erklärt weiter, dass die Sterblichkeit bei Osteoporose weit höher sei als bei COVID-19, weshalb die Abklärung und eine kontinuierliche Behandlung trotz aktueller Situation essenziell seien. Wie kann die Behandlung momentan aufrechterhalten werden?

Benutzeranmeldung