Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Herzschrittmacher

Schrittmacherwissen für Hausärzte

Die häufigsten Indikationen für einen Herzschrittmacher sind symptomatische zweit- und drittgradige AV-Blöcke, ein kranker Sinusknoten mit symptomatischen Pausen sowie die symptomatische chronotrope Inkompetenz. Um Patientengefährdungen bei Operationen und MRI-Untersuchungen zu vermeiden sollte der Typ und die Einstellung des Schrittmachers bekannt sein; besondere Beachtung verdienen ebenfalls herzinsuffiziente Patienten.