Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
ADHS in der Adoleszenz

Partizipation in der Therapieplanung ist wichtig

In der Adoleszenz geht es in vielen Bereichen um einen Übergang von Entscheidungen, die durch die Erwachsenen getroffen wurden und von den Kindern mitgetragen und akzeptiert werden müssen, hin zu selbstverantworteten Entscheidungen der Jugendlichen, die von den Eltern mitgetragen und akzeptiert werden müssen und mit deren Konsequenzen sie dann in das Erwachsenenleben starten. Bei Betroffenen mit ADHS ganz besonders.

Benutzeranmeldung

Weitere Artikel zum Thema

Versorgung von Patienten mit ischämischem Schlaganfall

Schlaganfall ist eine Volkskrankheit. Er führt im Erwachsenenalter am häufigsten zu bleibender Behinderung. Daher werden Forschungsprojekte durchgeführt, um Diagnostik und Therapie zu verbessern.

Medikamentöse Migräneprophylaxe

Bei häufigen Kopfschmerzen kann eine medikamentöse Prophylaxe sinnvoll sein. Welche Medikamente stehen zur Verfügung und welche Evidenz besteht für deren Wirksamkeit?