Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Sonderreport: Erhaltungstherapie des rezidivierten Ovarialkarzinoms

Niraparib mit individueller Startdosierung zugelassen

Seit Oktober 2018 ist der Poly (ADP-Ribose)-Polymerase (PARP)-Inhi­bitor Niraparib (Zejula®) für die Erhaltungstherapie des rezidivierten Ovarialkarzinoms zugelassen [1]. Er kann unabhängig vom BRCA-Muta­tionsstatus eingesetzt werden und erhielt in der Schweiz erstmalig die Zulassung in einer Startdosierung von 200 mg pro Tag [1].