Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Kopf- und Halstumoren

Neue Prognosemodelle und Biomarker im Fokus der Entwicklung

Maligne Tumoren im Kopf- und/oder Halsbereich stellen Experten immer ­wieder vor Herausforderungen. Mit der Immuntherapie kann inzwischen eine Vielzahl an Krebsarten behandelt werden, doch die Ansprechrate lässt häufig noch zu wünschen übrig. Daher wird intensiv an Prognosemodellen und möglichen Biomarkern geforscht, um das Outcome des Behandlungsmanagements zu optimieren.

Benutzeranmeldung