Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Gepoolte Analyse von 16 Kohortenstudien

Nach Stress kommt Krebs

Eine im British Medical Journal publizierte Analyse von über 160’000 Teilnehmern einer Gesundheitsumfrage aus England und Schottland findet einen Zusammenhang zwischen der Krebsmortalität und Stress. Selbst wenn man klassische Risikofaktoren in die Berechnung miteinbezieht, erhöht sich die Gefahr an Krebs zu sterben bei psychisch ­gestressten Personen teils um das Vierfache. Ein deutliches Signal, dass Stress nicht nur negative kardiovaskuläre Auswirkungen hat.