Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Atopische Dermatitis

Moderne Systemtherapeutika regulieren die überschiessende Immunreaktion gezielt

Die Therapielandschaft für Patienten mit moderater bis schwerer atopischer Dermatitis ist im Wandel. In der multifaktoriellen Pathogenese dieser chronisch-rezidivierenden Dermatose spielt eine gestörte Immunantwort eine zentrale Rolle. Biologika und Januskinase-Inhibitoren richten sich mittels unterschiedlicher Wirkmechanismen gegen proinflammatorische Zytokine und bewirken dadurch eine Linderung der Symptome. Die Wahl der passenden Therapieoption sollte kriteriengeleitet erfolgen.

Benutzeranmeldung