Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Neues zu Akne und Akne inversa

«Milchlüge» und Low-dose-Isotretinoin

Der überwiegende Teil der diesjährigen Zürcher Dermatologischen Fortbildungstage war den Hautanhangserkrankungen gewidmet. Für die Themen «Neues zu Akne» und «Akne inversa» waren als Gastreferenten Prof. Dr. med. Martin Schaller aus Tübingen, Deutsch­land, und Prof. Dr. med. Gregor Jemec aus Roskilde, Dänemark, geladen. Beide gaben als ausgewiesene Experten Einblicke in die Therapie und diskutierten aktuelle Punkte aus der Forschung.

Benutzeranmeldung