Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Funktionelle gastrointestinale Störungen

Mikrobiom im Magen-Darm-Trakt – ein fragiles Gleichgewicht

Bei funktionellen Magen-Darm-Beschwerden handelt es sich um eine komplexe multifaktorielle Erkrankung. Wie bei anderen Krankheitsbildern gibt es zunehmend mehr Hinweise darauf, dass Veränderungen der intestinalen Mikroflora pathogenetisch bedeutsam sind. Bislang gibt es keine kausale Therapie funktioneller gastrointestinaler Störungen. Im Rahmen einer multimodalen Behandlungsstrategie empfehlen verschiedene Leitlinien den Einsatz phytopharmakologischer Präparate, deren Wirkspektrum unter andere eine selektive Hemmung pathogener Mikroorganismen beinhaltet.

Benutzeranmeldung