Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Schlafapnoe

Mehr Frauen betroffen

In der Schweiz sind rund 150’000 Menschen von Schlafapnoe betroffen. Die Krankheit mit den Symptomen Schnarchen, Atemaussetzer und Tagesmüdigkeit, gilt immer noch vorwiegend als «Männerproblem», da sie bei Frauen seltener vorkommt und wenig erforscht ist. Seit Kurzem wird in Expertenkreisen intensiv über Schlafapnoe bei Frauen diskutiert. Verschiedene Studien haben aufgezeigt, dass viel mehr Frauen an Schlafapnoe leiden als bisher angenommen, dass die Krankheit bei ihnen aber oft nicht erkannt und dementsprechend nicht behandelt wird [1].

Benutzeranmeldung