Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Geriatrie

Mangelernährung bei älteren hospitalisierten Patient*innen

Etwa ein Drittel der Patienten hat bei Spitaleintritt ein erhöhtes Risiko für Mangelernährung oder ist bereits mangelernährt. Ein höheres Alter und das Vorliegen von mehreren Komorbiditäten steigern das Risiko für eine krankheitsassoziierte Mangelernährung (KAM) deutlich. Besonders akute Erkrankungen gehen oft mit einer reduzierten Nahrungsaufnahme einher, etwa durch Appetitlosigkeit. In der Folge kommt es zu Gewichtsverlust.

Benutzeranmeldung