Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Neue Studie zur kombinierten Immuntherapie beim Melanom

Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab ist Monotherapie überlegen

Melanome machen zwar weniger als 5% aller Hautkrebserkrankungen aus, allerdings fordern sie am meisten Todesopfer. Wie kann man die Therapie optimieren? Die CheckMate-069-Studie, die Ende April 2015 im New England Journal of Medicine publiziert wurde, ist die erste randomisierte Untersuchung zur Erstlinien-Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab versus einer Ipilimumab-Monotherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem malignen Melanom. Die Resultate sind vielversprechend. Ein besonderes Augenmerk ist aber auf die Patientenauswahl zu legen.

Benutzeranmeldung