Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Atopisches Ekzem

Ist eine Prophylaxe möglich?

Die prophylaktische Hautpflege ab Geburt scheint die effektivste Prophylaxemassnahme für das atopische Ekzem bei Risikokindern zu sein. Stillen, auch wenn nicht ausschliesslich, in den ersten 4–6 Monaten hat einen moderaten, prophylaktischen Effekt bei Hochrisikokindern. Die Beikosteinführung sollte sich analog zu hautgesunden Kindern gestalten. Sofern keine entsprechend sensibilisierten Personen im Haushalt wohnen, muss nicht von der Haltung eines Felltieres abgeraten werden.