Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Bluthochdruck

Hypertonie in der Praxis optimal therapieren

Nach bestätigter Diagnose einer arteriellen Hypertonie sollte man den Schweregrad, das gesamte kardiovaskuläre Risiko und eventuell vorhandene Organschäden beurteilen. Antihypertensiva der ersten Wahl sind RAAS-Blocker allein oder kombiniert mit Ca-Antagonisten oder Diuretika. Bei persistierendem Bluthochdruck trotz einer Dreifach-Therapie kann ein Aldosteron-Antagonist eingesetzt werden. Lebensstiländerungen werden unabhängig vom Grad der Hypertonie empfohlen.

Benutzeranmeldung