Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
19. Zürcher Herzkreislauftag

Hirnschlag – ein Krankheitsbild aus zwei verschiedenen Perspektiven

Zwei Experten aus verschiedenen Fachbereichen sprachen am 19. Zürcher Herzkreislauftag zum Thema «Hirnschlag». Aus neurologischer Sicht sind in den letzten Jahren die zerebralen Mikroblutungen als Risikofaktor identifiziert worden. Hier scheint die Blutdruckbehandlung der zentrale therapeutische Ansatz zu sein. Kardiologisch ist und bleibt das Vorhofflimmern die grösste Gefahr. Die neuen oralen Antikoagulanzien stellen in der Behandlung inzwischen den Standard dar.

Benutzeranmeldung