Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Prävention und Symptombehandlung bei Multipler Sklerose

Hilft gesunde Ernährung?

Kann man das Risiko, an Multipler Sklerose zu erkranken, ­senken, wenn man sich stets gesund ernährt? Und sind ­Patienten, die bereits an MS leiden, durch einen niedrigen Fettkonsum womöglich fitter? Am ACTRIMS-ECTRIMS-Kongress in Boston thematisierten verschiedene Präsentationen den Zusammenhang von Ernährungsmustern und MS. Vieles bleibt dabei noch offen. Momentan scheint die gesunde Ernährung zumindest in der Prävention kaum einen Nutzen zu bringen. Weitere Vorträge widmeten sich den Cannabinoiden und deren Einfluss auf objektive Anzeichen von Spastizität.

Benutzeranmeldung