Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Neue Studie der SAKK

Hat Sport unter Chemotherapie einen positiven Einfluss?

In einer neuen internationalen Studie der SAKK namens ACTIVE untersuchen die Forscher unter der Leitung von Prof. Dr. med. Viviane Hess, Basel, die Wirkung von Sport auf Chemotherapie. Man erhofft sich eine Antwort auf die Frage, ob Patienten mit Darmkrebs neben einer Krebs­behandlung auch von sportlicher Betätigung profitieren. Es geht unter anderem darum, die Lebensqualität von Betroffenen weiter in den ­Fokus zu rücken. Grosse Studien zeigten immer wieder, dass Menschen, die sich viel bewegen, weniger häufig Rückfälle erleiden. Die Frage nach der Wirkung von Sport während einer Chemotherapie ist bisher jedoch noch nicht untersucht worden.

Benutzeranmeldung