Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Idiopathisches Parkinsonsyndrom

Handgelenksensordaten detektieren frühes Krankheitsstadium

Das idiopathische Parkinsonsyndrom ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung mit zunehmender Inzidenz. Eine zeitnahe Diagnosesicherung in frühen Krankheitsstadien ist wünschenswert, um effektive Therapien möglichst rasch einsetzen zu können. Eine Chance besteht Anhand der Auswertung von Handgelenksensordaten.

Benutzeranmeldung