Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Urtikaria

Grosse Ursachenvielfalt macht Diagnose und Therapie schwierig

Urtikaria ist ein diagnostisches Chamäleon und eine grosse therapeutische Herausforderung. Während die akute Form meist nach wenigen Tagen wieder verschwindet, kann die chronische Urtikaria über Jahre bestehen. Therapiert wird in beiden Fällen meist mit ­Antihistaminika. Schwierig gestaltet sich insbesondere die Suche nach der Ursache: Das Spektrum reicht von physikalischen Faktoren über Nahrungs-induzierte Reizstoffe bis hin zu kreuzreagierenden ­Allergien. Mit ­verschiedenen Testmethoden kann der Arzt die ­Diagnose erhärten.

Benutzeranmeldung