Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Schmerztherapie bei rheumatisch entzündlichen Erkrankungen

Es muss nicht immer ein Opioid sein

Für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen ist Schmerz das zentrale Problem. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass eine Beeinflussung des Schmerzerlebens durch Biologika möglich ist und dass JAK-Inhibitoren eine schnelle, direkte Besserung von akuten, schweren Schmerzen bewirken können, die nicht auf die Entzündungsreduktion zurückzuführen ist. Dennoch sollten bei Bedarf weiterhin konventionelle Schmerzmittel eingesetzt werden.

Benutzeranmeldung