Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Hidradenitis suppurativa

Entschlüsselung inflammatorischer Pathways als Basis für neue Therapieansätze

Hidradenitis suppurativa (HS) hat eine multifaktorielle Ätiopathogenese und geht mit einer hohen Beeinträchtigung der Lebensqualität einher. Empirische Befunde einer erhöhten Exprimierung von entzündlichen Zytokinen deuten auf eine immunologische Genese dieser entzündlich-rezidivierenden Hauterkrankung hin. Das bisher verfügbare medikamentöse Behandlungsspektrum ist begrenzt. Parallel zur weiteren Erforschung der immunpathologischen Grundlagen werden verschiedene Wirkstoffe in klinischen Studien erprobt.

Benutzeranmeldung