Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Patient mit Depression

Ejakulationsstörungen als unerwünschte Wirkung von Trazodon

Fallbericht: Ein 22-jähriger Patient mit bekannter rezidivierender depressiver Störung und regelmäs­si­gem Gebrauch von Cannabis trat wegen zunehmender depressiver Symptomatik ein. Er war psychosozial belastet durch eine lang andauernde Arbeitslosigkeit, Schulden und Beziehungsprobleme. Zusätzliche somatische Diagnosen: Morbus Meulengracht, Wanderniere.

Benutzeranmeldung