Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Trainingssteuerung und Edukation in der COPD-Rehabilitation

Eine Bewegungsempfehlung reicht bei fortgeschrittener COPD nicht aus

Meist genügt es nicht, COPD-Patienten lediglich eine Empfehlung zu mehr Bewegung oder Aktivität aus­zusprechen. Eine indikationsspezifische Trainings­steuerung anhand von objektiven und subjektiven Krankheits- und Leistungsparametern während der ­Belastung kann bereits im frühen Stadium mitentscheidend für den Krankheitsverlauf sein und nimmt mit dem Schweregrad der Erkrankung an Bedeutung zu. Zwangsläufig werden so die gezielte Trainingssteuerung und die bewegungsbezogene Patienteneduka­tion innerhalb eines interdisziplinären Programms zu tragenden Säulen der Rehabilitation bei COPD.

Benutzeranmeldung