Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Ozanimod

Ein neuer Player in der MS-Therapie

Mit dem kürzlich zugelassenen Ozanimod kommt ein weiterer, potenter Wirkstoff für die Behandlung von Erwachsenen mit schubförmig- remittierender Multipler Sklerose (RRMS) auf den Schweizer Markt. Der oral einzunehmende Sphingosin-1-Phosphat (S1P)-Rezeptor- Modulator zeigte in zwei randomisierten multizentrischen Phase-3-Studien mit insgesamt über 2600 Teilnehmenden eine gute Wirksamkeit und ein mit Interferon β1a vergleichbares Sicherheitsprofil [1,2]. Eine grosse Folgestudie, in die beinahe 85% der Patienten eingeschlossen werden konnten, liefert weiterhin konsistente Resultate [3].

Benutzeranmeldung