Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Wirbelfraktur

«Dumme Bewegung» im Alter

Eine 81-jährige, allein zuhause wohnende Patientin wird wegen chronischen Rückenschmerzen vorstellig. Vor etwa 4 Wochen sei eine Exazerbation aufgetreten, nachdem sie bei der Pflege ihres gehbehinderten Ehemannes eine «dumme Bewegung» gemacht habe. Sie hätte auch früher schon akute Rückenbeschwerden gehabt, die jedoch nie näher abgeklärt worden seien. Wegen einer arteriellen Hypertonie wird die Patientin mit einem ACE-Hemmer behandelt. Ausserdem nimmt sie wegen einer Refluxsymptomatik gelegentlich einen Protonenpumpenhemmer ein. Differenzialdiagnostisch besteht der Verdacht auf eine Wirbelfraktur.