Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Malignes Melanom in fortgeschrittenem Stadium

Die zielgerichtete Therapie mit BRAF-/MEK-Inhibitoren – ein Update

Bei Patienten mit nicht-resezierbarem metastasiertem Melanom mit BRAFV600-Mutation ist zunächst die Eignung für eine Immuntherapie zu prüfen. Neben der Checkpoint-Inhibition ist heutzutage aber auch die zielgerichtete Therapie mit BRAF-MEK-Inhibitoren eine etablierte Behandlungsoption. In der Schweiz stehen derzeit drei Kombinationen aus BRAF- und MEK-Inhibitoren zur Verfügung. Sowohl hinsichtlich Wirksamkeit als auch bezüglich Verträglichkeit hat sich die kombinierte Anwendung im Vergleich zur Mono­therapie als überlegen erwiesen. 

Benutzeranmeldung