Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Nicht-nekrotisierende Granulome

Diagnostik und Therapie der Sarkoidose

Die Sarkoidose ist eine multisystemische granulomatöse ­Erkrankung ­bisher unklarer Ätiologie. Die Diagnose einer ­Sarkoidose basiert auf dem typischen klinischen Bild und dem histologischen Nachweis von nicht-­nekrotisierenden, epithe­loidzelligen Granulomen, nach Ausschluss anderer Differen­zialdiagnosen. Da bei über 90% der Sarkoidose-Patienten die Lunge resp. die intrathorakalen Lymphknoten mitbetei­ligt sind, erfolgt die Diagnosestellung oft mittels bronchoskopisch gewonnener Biopsien. Bei entsprechender Indikation ­erfolgt die Therapie mittels Immunsuppressiva resp. Immunmodulatoren.

Benutzeranmeldung