Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Epidemologie und aktuelle Studienlage

Diabetes mellitus und Infektionsrisiko 2016

Die häufigsten Infekte betreffen die Haut und den Urogenitaltrakt. Ab einem HbA1c >8,5% treten Infektionen gehäuft auf. SGLT2-Hemmer sind effektiv in der Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2. Aber eine gute Hygiene muss mit dem Patienten vor Therapie­beginn besprochen werden. Der diabetische Fuss lässt sich durch regelmässige Fussinspektion und durch gute Instruktion zur Fusseigeninspektion verhindern. Die Behandlung erfolgt stets interdisziplinär.