Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Subklinisches Vorhofflimmern

Denken Sie dran?

Im Vergleich zu Patienten ohne Vorhofflimmern sind ischämi­sche Insulte bei Patienten mit Vorhofflimmern deutlich häufi­ger ­und mit einer schwereren Beeinträchtigung und höheren Mortalität verbunden. Eine adäquate orale Antikoagulation kann ischämische Insulte bei Patienten mit Vorhofflimmern wirkungsvoll verhindern. Die Prävalenz von subklinischem Vorhofflimmern wird unterschätzt, alle oben genannten Punkte gelten aber auch für subklinisches Vorhofflimmern. Die Möglichkeit von subklinischem Vorhofflimmern sollte immer in ­Betracht gezogen werden. Klinische, elektrische und echo­kardiografische Parameter wie auch Biomarker können hinweisend sein für dessen Vorliegen.

Benutzeranmeldung