Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Ophthalmologie im Praxisalltag

Das rote Auge in der Hausarztpraxis

Zu den Warnsymptomen, die unbedingt abgefragt werden müssen, zählen Visusminderung, akute Bulbusschmerzen und akute Photophobie. Bei Traumata, Verdacht auf Hornhautbeteiligung, akute Visusminderung/Photophobie und akuten Bulbusschmerzen ist unmittelbar notfallmässige ophthalmologische Mitbeurteilung nötig. Beim Einsatz ophthalmologischer Medikamente gilt es sorgfältig abzuwägen zwischen Nutzen und Nebenwirkungsrisiken.

Benutzeranmeldung