Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Telemedizin

Computermodell erstellt Herzzwilling und unterstützt Therapiemanagement

Technische Unterstützung wird in der Diagnostik und Therapie immer wichtiger. Auch in der Kardiologie schreiten die Möglichkeiten voran. Mit Hilfe mathematischer Bildverarbeitung kann nun ein digitaler Zwilling des mensch­lichen Herzens erstellt werden. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik.

Benutzeranmeldung