Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Allheilmittel oder Modetrend?

Cannabis in der symptomatischen Behandlung der Multiplen Sklerose

Seit einem Jahr kann in der Schweiz Patienten mit Multipler Sklerose ohne vorgängige Sonderbewilligung Sativex® verschrieben werden, ein Spray, das Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) enthält. THC wirkt unter anderem muskelrelaxierend und psychoaktiv, CBD ­analgetisch, antikonvulsiv, neuroprotektiv und anxiolytisch. Studien zeigen eine moderate Wirkung bei MS-korrelierter Spastik. Rund 50% der behandelten Patienten sind Responder (Verbesserung der Spastik um mindestens 20% innerhalb von vier Wochen). Bei Respon­dern liess sich in Studien in zwölf weiteren Therapiewochen eine zusätzliche signifikante Verbesserung der Spastik erzielen. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass die behandelten Patienten meist ­geringere Dosen als in Studien benötigen und dass es bei Langzeit­anwendung nicht zur Dosissteigerung kommt.

Benutzeranmeldung