Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Biologics in der Dermatologie

Besseres Verständnis der Pathogenese revolutionierte die Therapie

Psoriasis ist eine chronisch entzündliche, T-Zell-vermittelte ­Autoimmunerkrankung, die insbesondere Haut und Gelenke betrifft. Sie ist jedoch auch eine Multisystem-Erkrankung mit etlichen Komorbiditäten und wurde deshalb ­zunehmend wichtig für alle medizinischen Bereiche, weit über die Derma­tolo­gie und die Rheumatologie hinaus. Die Einführung der Bio­lo­gics bewirkte einen tiefgreifenden Umschwung in der Der­ma­tologie, von dem nicht nur Psoriasis-Betroffene, ­sondern auch Patienten mit anderen inflammatorischen dermatologi­schen Leiden profitieren. Der folgende Artikel gibt einen Überblick zur Pathogenese der Psoriasis und zur Wirkweise der ­Biologics.

Benutzeranmeldung