Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Rosazea

An bekannten Faktoren mit der Therapie ansetzen

Obwohl bei der Behandlung von Rosazea weltweit akzeptierte internationale Konsensus-Guide­lines fehlen, basieren die zahl­reichen Therapiemöglichkeiten sehr wohl auf evidenzbasierten Kriterien, wie PD Dr. med. Peter Häusermann in Zürich ausführte. In der komplexen Pathogenese sind einzelne Bausteine bekannt und werden therapeutisch genutzt. Wo und warum genau aber die entzündliche Hochregulation beginnt, bedarf weiterer Forschung.

Benutzeranmeldung