Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Phytotherapie bei stumpfen Traumen des Bewegungsapparats

Beinwell und Arnika leisten Abhilfe

In der HAUSARZT PRAXIS 6/2013 wurde über die phytotherapeutische Behandlung von muskuloskeletalen Beschwerden berichtet. Dabei standen Präparate aus der Weidenrinde und der Teufelskralle im Zentrum. Diesmal geht es um stumpfe Traumen des Bewegungsapparats wie Sportverletzungen oder Folgen von Stürzen. Dabei können vor allem Arnika und Beinwell (Wallwurz) gute Dienste leisten.